Originaltitel:
Berlin Excelsior / AT: Vieles fehlt noch
Berlin Excelsior ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2017 von Erik Lemke.

Die Dokumentation Berlin Excelsior blickt hinter die 17 Stockwerke umfassende Fassade des gleichnamigen Wohnhauses in Kreuzberg.

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu Berlin Excelsior

Handlung von Berlin Excelsior
Regisseur Erik Lemke beobachtet in Berlin Excelsior die Menschen in einem Wohnblock des 17-stöckigen Excelsior-Hauses in der Kreuzberger Stresemannstraße. Es wird auch als "Wohnmaschine" bezeichnet. Der Filmemacher blickt hinter die Fassaden des in den 1960er Jahren von den Architekten Heinrich Sobotka und Gustav Müller als Luxusbau konzipierten und 1967 und 1968 schließlich erbauten Gebäudes und zeigt, wie die Bewohner auf ein besseres Leben hoffen. (IW)

Schaue jetzt Berlin Excelsior

Berlin Excelsior ist derzeit nirgendwo zum Anschauen verfügbar. Merke dir den Film vor, damit du erfährst, wenn Berlin Excelsior verfügbar wird.

Pressestimmen

Alle 2 Pressestimmen zu Berlin Excelsior

5.8
Die Pressestimmen haben den Film mit 5.8 bewertet.
Aus insgesamt 2 Pressestimmen
FILMDIENST
4.5
Die teilweise sehr intimen Beobachtungen fragen nach Veränderungsszenarien, verbinden sich aber nicht zum analytischen Gesellschaftsporträt.
Programmkino.de
7
Teilnehmende Beobachtung mit Herz, die auf sarkastische Spiegel TV-Attitüden verzichtet und auch visuell einige einfallsreiche Bilder zu…

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Berlin Excelsior

0.0 / 10
Bisher hat noch kein Nutzer diesen Film bewertet.
0
Nutzer sagen
Lieblings-Film
0
Nutzer sagen
Hass-Film
18
Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt
3
Nutzer haben
kommentiert
Regisseur/in
Kameramann/frau
Produzent/in
Produzent/in
Komponist/in
Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung

9 Trailer, Videos & 9 Bilder zu Berlin Excelsior