Bohemian Rhapsody


Bohemian Rhapsody / AT: Freddie Mercury Biopic

US/GB · 2018 · Laufzeit 134 Minuten · FSK 6 · Drama, Musikfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
-
Kritiker
0 Bewertungen
Skala 0 bis 10
Das Community-Rating wird kurz vor Kinostart angezeigt
Hol dir Filmempfehlungen!
FOLGEN KINO
Verpasse keine News zu Bohemian Rhapsody
folgen
du folgst
entfolgen

von Bryan Singer, mit Rami Malek und Ben Hardy

Rami Malek schlüpft ins weiße Feinripphemd von Freddie Mercury, dem legendären Frontmann der Rockgruppe Queen, um ihn in dessen Biopic Bohemian Rhapsody zu verkörpern.

Handlung von Bohemian Rhapsody
Bohemian Rhapsody, We Will Rock You, We Are the Champions – dies sind nur drei zeitlose Rock-Klassiker, die die Band Queen um den charismatischen und mit gerade 45 Jahren leider viel zu früh (an Aids) verstorbenen Sänger Freddie Mercury (Rami Malek) der Ewigkeit geschenkt hat. Was lange Gerücht war, nimmt langsam Konturen an. Der Film soll die wichtigsten Stationen im Leben des Freddie Mercury und der Band nachzeichnen, mit dem Höhepunkt, dem Auftritt beim Live Aid im Jahr 1985.

Hintergrund & Infos zu dem Bohemian Rhapsody
Nachdem eine Zeit lang Stephen Frears (High Fidelity) im Gespräch für die Besetzung des Regie-Stuhls war, sollte zunächst Tom Hooper (Les Misérables) die Inszenierung des unsterblichen Rockstars übernehmen. Danach war Dexter Fletcher im Gespräch, doch beide lehnten das Angebot aufgrund kreativer Differenzen ab. Schließlich nahm X-Men-Regisseur Bryan Singer auf dem Regiestuhl Platz, nachdem das Projekt bereits neun Jahre in Planung gewesen war, ehe er im Dezember 2018 von Fox gefeuert wurde. Als kurzfristiger Ersatz wurde Dexter Fletcher engagiert.

Der als sicher geltende Bohemian-Rhapsody-Hauptdarsteller Sacha Baron Cohen sprang von dem Projekt ab, da er das Gefühl hatte, die ehemaligen Bandmitglieder würden sich zu sehr in die Produktion einmischen. Die Produktion liegt in einer ganzen Schar von Händen: Graham King fungiert als Produzent für GK Films, Robert De Niro für Tribeca Films und Brian May und Roger Taylor für Queen Films. Als nächstes wurden Ben Whishaw und Daniel Radcliffe in der Rolle des Freddie Mercury besetzt, die aber auch nicht dabei blieben. Letztendlich ging der Part des Protagonisten an Rami Malek, der den meisten durch seine mit dem Prime Time Emmy bedachte Hauptrolle in Mr. Robot bekannt ist. (EM)

  • 90
  • 90
  • Bohemian Rhapsody mit Rami Malek - Bild
  • Bohemian Rhapsody mit Rami Malek, Joseph Mazzello, Ben Hardy und Gwilym Lee - Bild
  • Bohemian Rhapsody mit Rami Malek und Gwilym Lee - Bild

Mehr Bilder (21) und Videos (7) zu Bohemian Rhapsody


Cast & Crew zu Bohemian Rhapsody

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Bohemian Rhapsody
Genre
Biopic, Musikfilm, Drama
Zeit
1970er Jahre, 1985, 1991
Ort
England, London
Handlung
AIDS, Aufstieg, Auftritt, Band, Bisexualität, Bühne, Bühnenauftritt, Bühnenshow, Erfolg, Freunde, Freundin, Gesang, Glam Rock, Gruppe, HIV-positiv, Homosexualität, Homosexueller, Ikone, Karriere, Kleidung, Lied, Livekonzert, Musik, Musiker, Musikstil, Rockband, Rockmusik, Rockstar, Sänger, Verkleidung
Stimmung
Berührend, Spannend
Verleiher
Twentieth Century Fox of Germany GmbH

0 Kritiken & 9 Kommentare zu Bohemian Rhapsody

7c8840bcb3014f1e9b17c1a61be7c55b