Mortal Engines: Krieg der Städte


Mortal Engines


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
-
Kritiker
0 Bewertungen
Skala 0 bis 10
Das Community-Rating wird kurz vor Kinostart angezeigt
Hol dir Filmempfehlungen!
FOLGEN
Verpasse keine News zu Mortal Engines: Krieg der Städte
folgen
du folgst
entfolgen

von Christian Rivers, mit Hera Hilmar und Robert Sheehan

Im von Peter Jackson adaptierten Sci-Fi-Abenteuer Mortal Engines: Krieg der Städte ist London zu einer beweglichen Stadt geworden, die versucht, sich vor anderen, hungrigen wandernden Metropolen zu verbergen.

Handlung von Mortal Engines: Krieg der Städte
Mortal Engines zeichnet das Bild einer Dystopie, in der die Ressourcen der Erde knapp sind und zahlreiche Städte durch Motoren mobil gemacht wurden. Dadurch können sie andere Städte angreifen und zerstören, um sich wertvolle Rohstoffe zu eigen zu machen. London und seine Einwohner, wie der Historiker Thaddeus Valentine und der Lehrling Tom (Robert Sheehan), versuchen sich in dieser Zeit vor anderen mächtigeren wandelnden Städten zu verbergen. Doch niemand kann sich für immer verstecken. Gemeinsam mit der Flüchtigen Hester Shaw (Hera Hilmar) formt Tom schließlich eine Allianz, die für das Fortbestehen der Menschheit entscheidend sein könnte.

Hintergrund & Infos zu Mortal Engines: Krieg der Städte
Mortal Engines: Krieg der Städte basiert auf dem gleichnamigen Roman von Philip Reeve und wurde von den Herr-der-Ringe-Machern Peter Jackson, Fran Walsh und Philippa Boyens zu einem Drehbuch adaptiert. Bereits 2009 waren von Peter Jacksons Seite aus erstmals Pläne laut geworden, dass er aus dem Steampunk-Buch einen Film entwickeln wolle. Die Rechte hatte er sich schon 2001 zum Erscheinen des Buches gesichert.

Die Mortal-Engines-Bücher von Philip Reeve umfassen insgesamt vier Bände: Mortal Engines (2001), Predator's Gold (2003), Infernal Devices (2005) und A Darkling Plain (2006). Außerdem veröffentlichte der britische Autor 2001 die Zusatz-Novelle Traction City. Darüber hinaus existiert mit den Fever-Crumb-Büchern eine ab 2009 veröffentlichte Prequel-Reihe. In den USA tragen die Mortal-Engines-Bücher den Namen Hungry City Chronicles.

Die Wahl des Regisseurs fiel auf Christian Rivers, der in der Vergangenheit stets eng mit Peter Jackson zusammengearbeitet und 2006 einen Oscar für seine visuellen Effekte in King Kong gewonnen hatte. Mortal Engines: Krieg der Städte ist sein Spielfilmdebüt. Zuvor hatte er aber bereits eine Splitter-Gruppe der umfangreichen Hobbit-Dreharbeiten geleitet und war bei Elliot, der Drache als Second Unit Director aktiv gewesen. (ES)

  • 90
  • 90
  • Mortal Engines: Krieg der Städte mit Hera Hilmar - Bild
  • Mortal Engines: Krieg der Städte - Bild
  • Mortal Engines: Krieg der Städte - Bild

Mehr Bilder (32) und Videos (8) zu Mortal Engines: Krieg der Städte


Cast & Crew zu Mortal Engines: Krieg der Städte

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Mortal Engines: Krieg der Städte
Genre
Science Fiction-Film, Utopie & Dystopie, Abenteuerfilm, Actionfilm, Fantasyfilm
Zeit
Zukunft
Ort
Fortbewegungsmittel, London, Stadt
Handlung
Angriff, Außenseiter, Bewegung, Cyborg, Dystopie, Fliegen, Fortbewegung, Fortbewegungsart, Geheimnis, Geschichte, Gesetzlosigkeit, Heißluftballon, Hetzjagd, Historiker, Jagd, Jäger, Kampf, Kopfgeld, Kopfgeldjäger, Kämpfer, Lehrerin, Lehrling, Maschine, Maschinenbau, Maschinenstadt, Mechaniker, Narbe, Post-Apokalypse, Roboter, Technik, Techniker, Tochter sucht Vater, Vater-Tochter-Beziehung, Verbannung, Verfolgung, Verfolgungsjagd, Verlieben, Verliebt in den Feind, Versuchter Mord, Waffe, Wandern, Wanderung
Stimmung
Aufregend, Gutgelaunt, Spannend
Schlagwort
Jugendbuch, Romanverfilmung
Verleiher
Universal Pictures International Germany GmbH
Produktionsfirma
Media Rights Capital , Universal Pictures , WingNut Films

0 Kritiken & 5 Kommentare zu Mortal Engines: Krieg der Städte

D91b410e66c4462c97d01703b451eb58