Nanouk


Ága

BG/DE/FR · 2018 · Laufzeit 96 Minuten · FSK 6 · Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.6
Kritiker
8 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.1
Community
16 Bewertungen
2 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!
KINO

von Milko Lazarov, mit Mikhail Aprosimov und Feodosia Ivanova

Das Drama Nanouk begleitet ein Leben in der Wildnis der Eiswüsten des Nordens, das ein Paar über die Abwesenheit der eigenen Tochter schweigen lässt, während sie ihren harten Alltag meistern.

Handlung von Nanouk
Nanouk ist ein Rentierjäger und lebt mit seiner Frau Sedna im ewigen Eis des hohen Nordens. Sie befolgen die Traditionen ihrer Vorfahren, doch auch in der weißen Wildnis, die sie ihr Zuhause nennen, sind Veränderungen unaufhaltsam: Das Jagen wird immer schwieriger, Tiere um sie herum sterben an unbekannten Ursachen und das Eis schmilzt jedes Jahr mehr und mehr. Außerdem ist Sedna schwer krank. Gerne würde sie über ihre Tochter Ága reden, die die Tundra nach einer Familienfehde verlassen hat, um in einer weit entfernten Diamantenmine zu arbeiten. Doch obwohl Nanouk mit seiner Frau zu Gesprächen über Geister, Götter und vielem anderen bereits ist, stößt dieses Thema bei ihm auf Sprachlosigkeit. Erst als sich ihr Zustand verschlechtert, wagt er einen schwierigen Schritt. (ES)

Hintergrund & Infos zu Nanouk
Nanouk feierte 2018 im Rahmen des Wettbewerbs der Berlinale 2018 seine Premiere, wo die deutsch-bulgarisch-französische Co-Produktion unter seinem Originaltitel Ága gezeigt wurde. (ES)

  • 90
  • Nanouk - Bild
  • Nanouk - Bild
  • Nanouk - Bild
  • Nanouk - Bild

Mehr Bilder (14) und Videos (2) zu Nanouk


6 Kritiken & 2 Kommentare zu Nanouk