Honig im Kopf-Remake: So dreist kopiert Til Schweiger sich selbst


Honig im Kopf & Head Full of Honey
© Warner Bros.
Honig im Kopf & Head Full of Honey
moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteurin bei nomandnosh.com, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Nudel-Restaurants in Hongkong spielen.

Heute wurde der erste Trailer für Head Full of Honey veröffentlicht, das Remake von Honig im Kopf. Regisseur Til Schweiger sitzt bei der Produktion der Alzheimer-Dramödie wieder selbst auf dem Regiestuhl, spielt aber nicht die Hauptrolle. Stattdessen werden wir Matt Dillon in der Schweiger-Rolle sehen, während Hollywood-Legende Nick Nolte den Part des Großvaters übernimmt, der an Alzheimer erkrankt ist. Im Original, das 2014 über 7 Millionen Deutsche ins Kino lockte, hatte Dieter Hallervorden die Rolle übernommen. Nun, da wir den Trailer für Head Full of Honey vor uns haben, bietet sich natürlich eines an: der Vergleich von Original und Remake. Der fällt nämlich erstaunlich einfach, da sich Til Schweiger mit dem Remake in großen Teilen selbst zu kopieren scheint.

Honig im Kopf und Head Full of Honey - Ein Vergleich

Head Full of Honey verspricht zumindest dem Titel nach die exakte Film-Übersetzung von Honig im Kopf für amerikanische Zuschauer. Dabei gibt es anscheinend auch ein paar Unterschiede. Kommen wir aber erstmal zu den vielen Ähnlichkeiten zwischen Schweiger-Original und Schweiger-Remake. Bevor es losgeht: Oben könnt ihr euch den Trailer für Head Full of Honey anschauen. Nun aber ab ins schweigersche Getümmel!

Head Full of Honey vs. Honig im Kopf: Die Story sieht beinahe identisch aus

Head Full of Honey folgt im Wesentlichen der Story des Originals. Dabei wurde das Drehbuch von Ein ganzes halbes Jahr-Autor Jojo Moyes adaptiert. Diesmal spielt Nick Nolte den Großvater, der sich mit seiner Enkelin auf einen Roadtrip begibt.

Der Sohnemann wird diesmal nicht von Til Schweiger gespielt, sondern von Matt Dillon, der nach Lars von Trier (The House that Jack Built) seinen nächsten großen, äh, Autorenfilmer abhaken kann. Damit wurde für das Remake von Honig im Kopf immerhin ein Schauspieler engagiert, der glaubwürdig weinen kann. Nichts gegen Schweiger, aber ...

Nun leidet auch dieser Großvater unter dem Tod seiner Ehefrau. Bei der Beerdigung kommt es in Head Full of Honey zum Eklat. Der Zustand des Opas bereitet Sorgen.

Als es zu mehr Ausfällen kommt, beschließt der Sohn, den Vater in eine betreute Einrichtung zu geben. Doch vorher hauen Opa und Enkelin ab nach Venedig. Schon wieder.

Head Full of Honey vs. Honig im Kopf: Hier kopiert sich Schweiger einfach selbst

In diesem Abschnitt gibt es die größten Ähnlichkeiten zwischen den Trailern für Head Full of Honey und Honig im Kopf, die in den Werbeclips für den Urlaub in Südeuropa komplett austauschbar wirken.


Die Ähnlichkeiten zwischen den Trailern gehen aber noch weiter. Auch der Trailer für Head Full of Honey steckt voll von dramatischen Klaviernoten und einem gezielt gesetzten weichen Popsong, der zu Tränen rühren soll.

Außerdem erkennen wir sofort Til Schweigers visuellen Stil wieder, sofern der denn existiert. Wie schon Honig im Kopf hat Head Full of Honey die Farbgestaltung eines Cornflakes-Werbespots, bei dem die sonntagmorgendliche Sonne auf pausbäckige Kindergesichter scheint.

Alle Zeichen stehen also auf ein direktes Remake seines eigenen Films, womit Til Schweiger nach all den Jahren endlich etwas mit Michael Haneke gemeinsam hat (der verfilmte Funny Games fast 1:1 als Funny Games US. Da haben sich zwei gefunden). Zumindest fast alle Zeichen. Einen großen Unterschied gibt es nämlich.

Head Full of Honey vs. Honig im Kopf: Nick Nolte vs. Dieter Hallervorden

Honig im Kopf war auch ein Comeback für Dieter Hallervorden, den viele mit seinen komödiantischen Rollen assoziieren. Entsprechend läuft er mit Kuscheltier im Arm durch den Honig im Kopf-Trailer und besticht insgesamt durch seinen Slapstick-Humor und sein ausdrucksstarkes Gesicht. Nick Nolte ist sowas wie das Gegenteil von Hallervorden. Wenn man in Hollywood den liebenswürdigen Opi von nebenan castet, steht Nolte vermutlich ziemlich weit unten auf der Liste, was mit seinen früheren Rollen, aber auch seinen Skandalen abseits des Sets zu tun hat. Das Casting von Nolte ist vielleicht der interessanteste Aspekt von Head Full of Honey.

Die Besetzung von Nolte weist nämlich auf den weniger auf lustig getrimmten Ton des Remakes hin. Zumindest der Trailer für Head Full of Honey legt viel weniger Wert auf die "lustigen" Ausfälle des Opas als das Werbematerial des deutschen Originals von Til Schweiger. Der Trailer wirkt vergleichsweise ernst und drückt zuallererst auf die Tränendrüse. Eines ist dabei sicher ...

Head Full of Honey vs. Honig im Kopf: Beide Filme sollen uns zum Heulen bringen

Head Full of Honey soll im November in den US-Kinos starten. Das Original Honig im Kopf könnt ihr aktuell bei Netflix und Maxdome im Abo streamen.

Was sagt ihr zum Trailer für Head Full of Honey?

moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteurin bei nomandnosh.com, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Nudel-Restaurants in Hongkong spielen.
Deine Meinung zum Artikel Honig im Kopf-Remake: So dreist kopiert Til Schweiger sich selbst
5b1a0bb6c9604b7aa8100559dcacc298