Riverdale: Der Gargoyle-King ist der gruseligste Bösewicht bisher


Riverdale
© The CW
Riverdale
moviepilot Team
Surfer Rosa Hendrik Busch
folgen
du folgst
entfolgen
Hält sich jung mit Coming-of-Age-Filmen.

Es ist heiß, Luft muss an die Haut. In der ersten Folge der dritten Staffel von Riverdale watscheln so viele nackte Oberkörper durchs Bild wie nie zuvor - und das soll schon was heißen. Als wollte die Serie uns zeigen, was so abgeht in der Stadt, wenn wir mal nicht hinschauen und die jungen Leute unbeaufsichtigt freidrehen lassen. Aber seid beruhigt, es ist nicht viel passiert zwischen Mai und Oktober. Okay, Sweet Pea und Josie haben jetzt was am Laufen. Aber sonst? In Riverdale ist sogar noch Sommer. September, um genau zu sein, und Archie (K.J. Apa) schwitzt in der ihm angehängten Mord-Verhandlung wie der Schuldige, der er natürlich nicht ist.

Muss Archie ins Gefängnis?

Hiram Lodge (Mark Consuelos) hat Archie seit seiner Ankunft in Riverdale in die Ecke gedrängt, wahrscheinlich aus Eifersucht, und ihn zu dummen Entscheidungen gezwungen, die den armen, mutigen, dummen Archie jetzt sogar hinter Gitter bringen werden, wo ihn nur noch ein geschwind auf die Haut gesticktes Serpent-Tattoo schützen kann. Hiram Lodge ist der gefährlichste Schurke der Serie, seit Eröffnung der 3. Staffel aber nicht mehr der gruseligste: Ein neuer Schurke ist in der Stadt, und der hat es in sich.

Der Gargoyle-King macht Riverdale unsicher

Riverdale ist gebaut auf Blut, Ahornsirup und vergrabenem Hass. Den nebligen Sündensümpfen der Stadt entstiegen schon viele gruselige Gestalten: Clifford Blossom tötete in der 1. Staffel seinen eigenen Sohn; Hal Cooper als Black Hood traumatisierte seine Familie nachhaltig und terrorisierte die ganze 2. Staffel hindurch die Riverdale-Bevölkerung. Und jetzt der Gargoyle-King, ein dämonenhaftes Wesen aus dem Wald. Wir haben Fragen.

Schlägt der Gargoyle die Brücke zu Sabrina?

Die Netflix-Version von Sabrina war schließlich das Riverdale-Thema des Sommers. Sind die beiden Serien miteinander verknüpft, wird es ein Crossover geben? In den Comic-Vorlagen sind Archie und Sabrina schließlich miteinander befreundet. Aber es gibt keine Magie in Riverdale, dabei bleibt es, und der neue esoterische Einschlag in Riverdale rührt höchstwahrscheinlich auch eher von dem ominösen Kult her, in den Alice (Mädchen Amick) und Polly Copper reingeschlittert sind. Beide Subplots werden in der Auftakt-Folge simultan aufgebaut und in den kommenden Folgen viel Platz einnehmen. Dann zeigt sich auch die bedrohliche Natur des Gargoyle-King.

  • Ein normales Feiertagswochenende in Riverdale: Ronny will die Geschworenen in einem Mordfall beeinflussen, Cheryl (Madelaine Petsch) führt einen Bogenschusswechsel in der Southside an
  • Die Southside Serpents haben ein handfestes Identitätsproblem: Weil sie nicht mehr in der Southside residieren, sind sie nicht mehr die Southside Serpents, sondern nur noch die Serpents
  • Cheryl hat den Sommer motorradfahrend mit Toni verbracht, wahrscheinlich, weil das Blossom-Anwesen immer noch eine verkokelte Ruine ist, wie wir auf der frivolen Pool-Party im Hintergrund erspähen dürfen
  • Archie darf sicher sein, dass alles gut ausgeht, solang er Leute wie Cheryl hinter sich weiß, zu denen er sagen kann:
Cheryl, ziel genau zwischen Pennys Augen

Wie hat euch die 1. Episode der 3. Staffel von Riverdale gefallen?

moviepilot Team
Surfer Rosa Hendrik Busch
folgen
du folgst
entfolgen
Hält sich jung mit Coming-of-Age-Filmen.
Deine Meinung zum Artikel Riverdale: Der Gargoyle-King ist der gruseligste Bösewicht bisher
4d6d252919324669a6d0b047d98d8505