Supernatural bringt beliebten Fiesling nach 8 Jahren zurück


Supernatural: Ob Sam und Dean Winchester über diese Rückkehr glücklich sind?
© The CW
Supernatural: Ob Sam und Dean Winchester über diese Rückkehr glücklich sind?

Update am 09.11.2018: Zur Ausstrahlung bei Sky 1 am 04.11. und der anschließenden Verfügbarkeit bei Sky Ticket haben wir diesen Artikel zur 13. Folge der 13. Staffel Supernatural, Teufelspakt (im Original: Devil's Bargain), für euch aktualisiert. Hier der ursprüngliche Text:

Zur 13. Folge der 13. Staffel Supernatural wartete die Serie über die Monster jagenden Brüder Dean (Jensen Ackles) und Sam (Jared Padalecki) Winchester mit einer besonderen Überraschung auf, denn sie brachte eine Figur zurück, die in Staffel 5 eigentlich das Zeitliche gesegnet hatte: ein Erzengel, der uns mit seinen gemeinen Spielereien die besten Supernatural-Episoden bescherte.

Supernatural belebt unseren Lieblings-Fiesling Gabriel nach 8 Jahren wieder

Dass in Supernatural nicht alles tot bleiben muss, was einst tot war (oder als tot angenommen wurde), davon können Sam und Dean ein Liedchen singen (vorzugsweise Carry On My Wayward Son). Das Ende von Teufelspakt enthüllte die Rückkehr einer beliebten Figur, die in Staffel 5 von Lucifer (Mark Pellegrino) getötet worden war. Die Rede ist vom Erzengel Gabriel (Richard Speight Jr.), auch bekannt als Der Trickster oder Loki.

Das müsst ihr über den Supernatural-Trickster namens Gabriel wissen

Als zu Scherzen aufgelegter Tunichtgut war Gabriel als erster Erzengel (in Staffel 2, Episode 15, Tricks und Legenden/Tall Tales) in Supernatural aufgetaucht, aber nach Michael, Lucifer und Raphael als letzter der vier Ober-Engel-Brüder als solcher enthüllt worden. Zuvor hatte er sich als zu Scherzen und Streichen aufgelegter Halbgott ausgegeben und uns wunderbar verspielte Folgen wie die Zeitschleifen-Episode Und täglich grüsst... (Mystery Spot, Staffel 3, Episode 11) sowie die TV-Serien-Parodie-Episode Wie im Himmel, so auf Erden (Changing Channels, Staffel 5, Episode 8) beschert. Weil er den Streit seiner Brüder im Himmel nicht ertragen konnte, hatte Gabriel sich nämlich auf die Erde verdrückt, war aber in Sein letzter Trick (Hammer of the Gods, Staffel 5, Episode 19) schließlich beim Versuch Lucifer zu Fall zu bringen, von seinem Bruder mit einer Klinge im Bauch belohnt worden.

Deshalb macht es Sinn, Gabriel in Supernatural "wiederzubeleben"

Nachdem sich Gabriels erste Rückkehr in Supernaturals Episode Meta-Fiktion (Meta Fiction, Staffel 9, Episode 18) als Täuschung durch Metatron (Curtis Armstrong) herausstellte, scheint sie diesmal ganz real zu sein, denn in Staffel 14 brauchen die Winchester-Brüder bzw. Bösewicht Asmodeus (Jeffrey Vincent Parise) einen echten Erzengel, der eine Erzengel-Klinge benutzen kann, um einen Erzengel zu töten. Und dafür wurde nun ein totgeglaubter Gabriel enthüllt, der sein Dasein gefoltert und mit zugenähtem Mund in einem Verlies fristet.

Habt ihr euch auch schon längere Zeit die Rückkehr des Tricksters Gabriel zu Supernatural gewünscht?

moviepilot Team
StrawStar Esther Stroh
folgen
du folgst
entfolgen
"I am what I am and I do what I can."
Deine Meinung zum Artikel Supernatural bringt beliebten Fiesling nach 8 Jahren zurück
D98088d79ce54779ac5dfcbb074a806c