Riley Keough


Beteiligt an 22 Filmen (als Schauspieler/in und Produzent/in) und 1 Serien
Zu Listen hinzufügen
Poster zu Riley Keough
Geburtstag: 29. Mai 1989
Geschlecht: weiblich
Anzahl Fans: 29

Danielle Riley Keough wurde am 29. Mai 1989 in Santa Monica, Kalifornien, geboren und ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Model. Riley Keough ist die Tochter von Sängerin Lisa Marie Presley und Musiker Danny Keough und somit die Enkelin von Elvis Presley.

Durch ihren Großvater Elvis Presley hat Riley Keough sowohl schottisch-irische als auch deutsche Vorfahren. Sie hat einen Bruder namens Benjamin Storm Keough und Zwillings-Halbschwestern namens Harper und Finley durch die Ehe ihrer Mutter mit Gitarrist Michael Lockwood. Bereits als Teenager fing Keough an zu modeln. Mit 15 war sie gemeinsam mit ihrer Mutter auf dem Cover der Vogue zu sehen.

Im Alter von 20 Jahren startete sie als Riley Keough ihre Schauspielkarriere. In dem biographischen Drama The Runaways, welches auf der Geschichte der gleichnamigen Rockband aus den 1970er Jahren basiert, verkörperte sie die Schwester der Lead-Sängerin, die wiederum von Dakota Fanning dargestellt wurde. Ein Jahr später bekam sie die weibliche Hauptrolle neben Orlando Bloom in The Good Doctor – Tödliche Behandlung. In dem Werwolf-Drama Jack and Diane war sie ebenfalls in einer der beiden Hauptrollen zu sehen.

Beim Casting für Magic Mike setzte sich Riley Keough gegen Lindsay Lohan durch. Obwohl ihre Rolle der Nora im Film eher klein war, wurde sie so einem breiteren Publikum bekannt. Anschließend erhielt sie mehr Rollenangebote. So ist sie zum Beispiel in Mad Max: Fury Road zu sehen, wird Elisa Green in The Greens Are Gone verkörpern und ergatterte die Hauptrolle in der Serie The Girlfriend Experience, die auf dem gleichnamigen Film von Steven Soderbergh basiert.

Am Set von Magic Mike lernte Riley Keough den Schauspieler Alex Pettyfer kennen, mit dem sie anschließend für kurze Zeit liiert war. 2014 gab Keough via Facebook ihre Verlobung mit Ben Smith-Peterson bekannt, den sie bei den Dreharbeiten zu Mad Max: Fury Road traf. 2015 heirateten die beiden schließlich. (LM)

Riley Keough ist bekannt durch

Mad Max: Fury Road Mad Max: Fury Road Australien · 2015
American Honey American Honey USA/Großbritannien · 2016
The Discovery The Discovery USA · 2017

Komplette Filmographie

News

die Riley Keough erwähnen
Hold the Dark aka Wolfsnächte
Veröffentlicht

Green Room-Regisseur auf der Spur von Killerwölfen im Trailer zu Netflix-Thriller

Wilde Wölfe entführen und töten einen kleinen Jungen. Die Familie des Jungen möchte Rache nehmen. Seht hier den Trailer zu dem neuen Netflix-Film Wolfsnächte. Mehr

Under the Silver Lake
Veröffentlicht

Nach It Follows: Nachfolger des Regisseurs kommt später als gedacht

Mit dem Horrorfilm It Follows konnte David Robert Mitchell Zuschauer und Kritiker überzeugen. Sein Nachfolger, Under the Silver Lake, sollte ursprünglich noch diesen Monat in den USA erscheinen, wurde aber um ein halbes Jahr verschoben. Mehr

Under the Silver Lake
Veröffentlicht

Under the Silver Lake: Wie folgst du einem Film wie It Follows?

Inherent Vice trifft Mullholland Drive im neuen Film des Regisseurs von It Follows, der im Wettbewerb von Cannes läuft. Under the Silver Lake ist zäh, undiszipliniert und irgendwie unwiderstehlich. Mehr

The House that Jack Built
Veröffentlicht

Lars von Triers neuer Film: Wer das ernst nimmt, ist selber schuld

Lars von Trier steigt mit uns in seinem neuen Film The House That Jack Built in die Hölle eines Serienkillers herab, der seine Taten für Kunst hält. Beim Festival Cannes hielten das nicht alle Zuschauer aus. Mehr

Alle 28 News

Kommentare zu Riley Keough

8e2e29d2a76a4a5ab5e69cce12758c05